top of page
IMG_3028.JPG

Meine Geschichte

Der Moment, als sich meine Denkweise änderte

Im Jahr 2015, nach Abschluss meines Masters in Intercultural Marketing und Management, kam ich in die Schweiz und begann in der Marketingabteilung eines Sportunternehmens zu arbeiten.

Ich hatte alles, um glücklich zu sein, und dennoch...

2016 war einer der herausforderndsten Momente in meinem Leben. Trotz eines tollen Jobs und dem Leben in einem wunderschönen Land kämpfte ich darum, meinen Platz zu finden und musste bald lebensverändernde Ereignisse bewältigen.

Ich sah die Tage vergehen, fühlte mich völlig aus dem Gleichgewicht, losgelöst, überfordert und gestresst von der Arbeit. Ich drehte mich in negativen Gedanken, fühlte mich unglücklich und völlig verloren, zweifelte daran, wie sich die Dinge jemals verbessern könnten, und mein eigener Körper begann mir Anzeichen zu zeigen, dass es zu viel war.

Anfang 2017 zerbrach meine Welt, als ein sehr guter Freund von mir starb, und ich erkannte plötzlich, dass das Leben jederzeit enden könnte.

Das war ein Weckruf.

Deine Reise beginnt mit einer Entscheidung für dich selbst.

Schritt für Schritt begann ich, die Bereiche meines Lebens zu überdenken, in denen ich Veränderungen wünschte, und handelte danach.

Ende 2016 stieß ich zufällig auf Yoga. Damals ahnte ich nicht, wie stark es meine Reise der persönlichen Entwicklung beeinflussen würde. Dies führte mich dazu, meine Yogalehrerausbildung auf Bali zu absolvieren, und 2019 erlangte ich meine Yogalehrer-Zertifizierung. Seitdem liegt mein Herz darin, die wertvolle Praxis des Yoga zu teilen und andere auf ihrem eigenen Weg zu ermutigen.

Durch Yoga, Achtsamkeits- und Dankbarkeitspraktiken fand ich inneren Frieden, verband mich mit dem gegenwärtigen Moment und lernte, die Herausforderungen des Lebens anzunehmen.

 

Darüber hinaus begann ich, mich neuen Herausforderungen zu stellen, meine Fähigkeiten zu erweitern und meine Neugier zu fördern - ein Weg, der sich als entscheidend für mein persönliches und berufliches Wachstum erwies.

IMG_6588.JPG

Die Kälte, mein warmer Freund für einen starken Geist

Fasziniert von der Verbindung zwischen Geist und Körper entdeckte ich im Jahr 2018 die Wim-Hof-Methode. Seitdem sind eiskalte Bäder und Atemtechniken ein wesentlicher Bestandteil meiner persönlichen Wachstums- und mentalen Trainingsreise.

Als ich mich das erste Mal vor einer Badewanne voller Eiswürfel sah, dachte ich: "Was zum Teufel mache ich hier?"

Aber das Eintauchen in dieses 0-Grad-Wasser war eine der erstaunlichsten und stärkendsten Erfahrungen, die ich je gemacht habe.

2019 hatte ich die Gelegenheit, Wim Hof - den Iceman - während der Schweizer Ice Challenge zu treffen. An diesem Wochenende wurde mir klar, wie kraftvoll unser Geist ist. Wir stellten uns Herausforderungen, von denen ich bisher nicht einmal zu träumen gewagt hatte: Wir standen 20 Minuten barfuß im Schnee, wanderten 90 Minuten bei -5 Grad in nichts als Wanderschuhen, Shorts und BHs und beendeten die Reise mit einem Eisbad im Caumasee... Ich war wirklich beeindruckt und trug ein tiefes Gefühl der Stärke in mir.

Wenn du an deinem Geist arbeitest, kannst du außergewöhnliche Dinge erreichen.

Deine einzigen Grenzen sind die Grenzen, die du in deinem eigenen Geist setzt.

IMG_1082.JPG

Der Weg zum Coaching

Meine Leidenschaft für persönliches Wachstum wuchs weiter, als ich die Kraft des Coachings erlebte. 2020 begann ich meine Ausbildung zum Coach an der Clique Academy und erlangte 2021 die Zertifizierung als Life- und Mindset-Coach vom ICF. Diese Coaching-Reise war tiefgreifend transformierend. Sie half mir, mich selbst herauszufordern, meine Blockaden zu überwinden und mich mit Gleichgesinnten zu verbinden, die mich auf meinem persönlichen Wachstumsweg unterstützen würden.

DSC07825.JPG

Die Herausforderungen hören nie auf - sie sind die Gipfel, die du erklimmen musst, um zu wachsen

Im Jahr 2022 wurde mein Leben erneut erschüttert, nach einem Unfall in den Bergen.

Nachdem ich mich bei einer Schneeschuhwanderung in den Bergen verirrt und von der REGA gerettet wurde, begann mein Körper, mich im Stich zu lassen. Plötzlich sah ich Doppelbilder. Krankenhausbesuche folgten auf Krankenhausbesuche, und ich fühlte mich völlig ratlos, da niemand herausfinden konnte, was mit mir los war.

Später wurde klar, dass mein Körper zu viel erlitten hatte - von einem nahezu Burnout bis zu diesem Unfall, der sich darauf legte: Mein Körper und Geist konnten einfach nicht mehr.

Ein paar Monate später stand ich vor neuen Herausforderungen, als tief verborgene Traumata plötzlich wieder an die Oberfläche kamen. Angesichts von GAD und PTSD nach sexuellem Missbrauch war ich am Boden. Aber die bedingungslose Unterstützung meiner Ärzte und Freunde sowie mein eigener Wille, damit umzugehen, halfen mir immens auf meiner Heilungsreise.

Dies ist eine Botschaft der Hoffnung:

Das Leben wird dir immer neue Herausforderungen stellen.

Das Leben wird dich herausfordern.

Das Leben kann dich auf den Boden bringen, aber du musst nicht dort bleiben.

Du kannst wieder aufstehen. Du kannst heilen, du kannst wachsen, du kannst Widerstandsfähigkeit entwickeln.

Ich war dort, ich weiß genau, wie sich das anfühlt.

Wirst du jemals vergessen, was dir passiert ist? Nein, das ist Teil deiner Geschichte.

Aber jeden Tag kannst du Entscheidungen treffen, um ein neues Kapitel deiner Geschichte zu schreiben.

Brasilianisches Jiu-Jitsu: Mein Weg zur Heilung und Stärkung

Ben Hall.jpg
bottom of page